Weitere
:
Coenzym-Q10
Suchen
Drucken
Empfehlen

Coenzym-Q10

Coencym-Q10 / Ubiquinol Q10


In den Medien wird Q10 als das Anti-Aging Mittel schlechthin präsentiert. Doch steckt in dem natürlichen Enzym weitaus mehr, als nur ein Mittel gegen Falten. Zahlreiche Untersuchungen haben die positive Wirkung von Q10 belegt und gezeigt, wie wichtig diese Enzyme für den Körper sind.

Stärkung von Herz und Kreislauf:    Ein wichtiges Anwendungsgebiet für den Einsatz von Q10 ist der Kampf gegen Herzerkrankungen.Das Herz benötigt so viel Energie wie kein anderes Organ. Ein geschwächtes Herz steht oft in Zusammenhang mit einem unzureichenden Vorhandensein von Coenzym Q10, da es wichtig für die Energieerzeugung der Mitochondrien ist und somit die Herzleistung entscheidend beeinflusst. In der Vergangenheit konnte bereits mehrfach die Verbesserung der Gesamtsituation bei Angina Pectoris, koronaren Herzerkrankungen und Herzinsuffizienz durch Q10 in gross angelegten Studien nachgewiesen werden. Auch zeigte der Einsatz von Coenzym Q10 bei der Behandlung von Herzinfarkten und Herzrhythmusstörungen gute Erfolge und konnte bei einer zusätzlichen Zufuhr von 30-90 mg pro Tag die Beschwerden lindern und möglichen Komplikationen vorbeugen.

Migräne:    In einer klinischen Studie wurde gezeigt, dass Coenzym Q10 Migräne lindert. Die Einnahme von Coenzym Q10 führte nach drei Monaten zu einer signifikanten Abnahme der Anzahl und Intensität der Migräneanfälle (Auftreten von Magen/Darm-Beschwerden, Anzahl Tage mit Kopfschmerzen, Intensität der Kopfschmerzen). Bei 33% der Probanden, die Coenzym Q10 einnahmen, ging die Anzahl der Migräneanfälle um mehr als 50% zurück, in der Placebo-Gruppe war dies nur bei 14% der Fall.  

Metabolisches Syndrom und Diabetes:    Eine Nahrungsergänzung mit Coenzym Q10 wirkt sich positiv auf verschiedene Aspekte des metabolischen Syndroms (Insulinresistenz- Syndrom) und von Diabetes Typ 2 aus: Es verbessert die Blutzuckerregulation, unterstützt die Insulinfunktion, verbessert anormale Blutfett Konzentrationen und verringert oxidativen Stress. 

.....................................................................................................................................................................................

 

.....................................................................................................................................................................................

Bluthochdruck:     Coenzym Q10 fördert einen normalen Blutdruck. Dies wurde in verschiedenen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.Möglicherweise steht dies mit einer besseren Energieerzeugung in der Zelle, einer Membranstabilisierung und dem Abfangen schädlicher Peroxynitrit-Radikale in Zusammenhang.

Q10 für ein junges Hautbild:      Die körpereigene Produktion von Coenzym Q10 lässt mit steigendem Alter immer mehr nach, wodurch auch die Produktion freier Radikale ansteigt. Freie Radikale lassen unsere Hautzellen schneller altern, weshalb im Umkehrschluss eine ausreichende Q10 Versorgung über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungen die Hautalterung stoppen kann.

Wie wird der Körper mit Q10 versorgt?   Da der Körper in der Lage ist Q10 aus der Nahrung aufzunehmen, aber es auch eigens produzieren kann, steht dem Organismus normalerweise in ausreichender Menge Q10 zur Verfügung. Doch mit fortgeschrittenem Alter wird diese Produktion immer geringer. Ab dem 30. oder 40. Lebensjahr empfiehlt sich deshalb eine zusätzliche Einnahme des Coenzyms.

Grosse Qualitätsunterschiede:   Herkömmliches Coenzym Q10 (Ubichinol) muss im Körper in seine nutzbare Form Ubiquinol umgewandelt werden, um antioxidativen Schutz zu bieten oder Zellenergie zu liefern. Klinische Studien zeigen, dass die Einnahme eines Ubiquinol Q10 Nahrungsergänzungsmittels bis zu 8-mal effektiver bei der Steigerung der Konzentration von Q10 in Ihrem Blutplasma ist als ein herkömmliches Q10. Verwenden Sie Ubiquinol Q10, es ist die bevorzugte Form Ihres Körpers. In der Regel reicht eine 30 mg Kapsel/Tag.