Weitere
:
Ginseng
Suchen
Drucken
Empfehlen

GINSENG

  Ginseng ist ein bekanntes Heilkraut, das vor allem in Wäldern und Gebirgsregionen vorkommt. Beheimatet ist Ginseng hauptsächlich im nordöstlichen China, in Korea und Sibirien. Für die medizinischen Erzeugnisse werden die Wurzeln verwendet, zu deren Gewinnung weltweit Kulturen angebaut werden; inzwischen auch in Mitteleuropa.Die medizinische Wirksamkeit von Giseng wurde schon vor Jahrtausenden entdeckt, und vor allem in der traditionellen koreanischen und chinesischen Medizin genutzt. Im Jahr 40 v.Chr. gibt es erste schriftliche Erwähnungen dazu.


Wirkung von Ginseng 

Dem Ginseng werden ganz unterschiedliche Wirkungen nachgesagt. Ginseng regt zum Beispiel die Gedächtnisleistung an und kann die Herz- und Nierenfunktion stärken. Zu sagen sei aber, dass der Ginseng nicht direkt gegen die Krankheiten wirkt, sondern vielmehr auf den menschlichen Körper, so dass dieser in der Lage ist, sich gegen eine Reihe von Krankheiten zu wehren.Indem wir Ginseng oder Ginsengprodukte zu uns nehmen, werden die wertvollen Ginsenoside im Darm zu Stoffwechselprodukten umgewandelt, sodass wir diese über das Blut aufnehmen können. Dadurch wird vor allem das Abwehrsystem gestärkt. Auswirkungen machen sich allerdings auch auf das Nervensystem und das hormonelle System bemerkbar.Die Wirkung des Ginsengs ist also indirekt. Von Bedeutung ist dies Wirkung bei den folgenden Krankheiten und Beschwerden:  

Diabetes, Bluthochdruck, Krebs, Leberleiden, Chronischer Müdigkeit, Geschwächtes Immunsystem, Verminderte Leistungsfähigkeit/Abgeschlagenheit, Stress, Arteriosklerose, Konzentrationsschwächen, Wechseljahren, Potenzschwäche 


Qualitätsmerkmale 

Die meisten medizinischen Wirkungen von Ginseng gehen auf die Ginsenoside zurück. Je höher die Konzentration, desto besser die Qualität der Wurzel. Im weissen koreanischen Panax Ginseng sind am meisten Ginsenoside. Die Verarbeitung zu Extra Stark garantiert eine Anzahl von mindestens 30 Ginsenoside.